Wetter & Zeit
Wir schreiben den 10. September des Jahres 9 n. Chr.! Es ist früher Nachmittag, und die Sonne steht bereits hoch am Horizont. Einige Wolken ziehen über den Himmel. Die Temperaturen haben sich bei 22 ° Celcius eingependelt, und es zieht eine angenehme Brise über die germanische Landschaft.

Wegweiser
wichtige Links
Spiegel
Plot
Das schändliche Verhalten der Römer auf dem heiligen Thing hat eine allgemeine Entrüstung unter den Stämmen hervorgerufen. Die Fürsten wollen sich nicht länger diese Willkürherrschaft der fremden Eindringlinge gefallen lassen. Stimmen werden laut sich endlich gegen die Römer zu erheben. Bisher haben sie nur noch keine einheitliche Linie gefunden sich gegen Rom zu erheben. Die Fürsten sind sich uneinig. Es fehlt ein besonnener Führer, der die Stämme eint und weiß wie man die Kriegsmaschinerie der Römer zu fassen bekommt. Erste Kontakte werden geknüpft und die Aussicht auf ein Menschenopfer, das die Götter gnädig stimmen soll, scheidet die Geister. Das gemeinsame Stammestreffen zum Erntefest wird zum Meilenstein in der Geschichte der Cherusker.

Infos
Letzter Besuch: 13. Dec. 2019 um 22:48 h.
Deine bisherigen Post: .
Anschlagetafel» 30.11.2016 Der II. Teil unseres Plots mit dem Titel "Widerstand" wurde gestartet.
» 30.03.2018 Die Blacklist No. I für das Jahr 2018 wurde erstellt.
» 08.11.2018 Unser Regelwerk im Bereich "Charakterregeln" verändert.
» 06.01.2019 Wir begrüßen Nicanor als unser neuestes Mitglied.

Zur Startseite Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche
Clades Variana » Clades Variana » Informationscenter (auch für Gäste) » Varus-Wiki » Legio XVIII » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zu den Index-Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Centurion
Storyteller


Hand des Schicksals:

ja

Legio XVIII Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Legio XVIII (auch Legio XIIX) war eine Legion der römischen Armee. Sie wurde vermutlich um 41/40 v. Chr. unter Octavian aufgestellt, wird für die Zeit der Bürgerkriege aber in keiner Quelle erwähnt. Es bestand wahrscheinlich keine Verbindung mit der Legio XVIII Libyca des Marcus Antonius. Auch ein Bezug zur LEG XVIII des kilikischen Statthalters Publius Cornelius Lentulus Spinther (56-53) oder den Bürgerkriegslegionen Caesars und Pompeius', die beide über eine 18. Legion verfügten, ist nur hypothetisch.

Im Jahr 30 oder 14 v. Chr. wurden Veteranen der Legion in der neuerrichteten Colonia Ateste (Norditalien) angesiedelt. Anschließend war die Legion vielleicht in Aquitanien stationiert, bevor sie um 15 v. Chr. an die Rheinfront verlegt wurde. Seit dieser Zeit hatte die Legion ihr Winterlager vermutlich in Vetera (Xanten), Oberaden oder Haltern. In Magna Germania nahm die Legio XVIII an den Germanienfeldzügen des Drusus (13-9 v. Chr.) und Tiberius (8 v. Chr.-5 n. Chr.) teil, die im Jahr 5 n. Chr. erfolgreich abgeschlossen wurden.

Tiberius führte 6 n. Chr. mindestens acht Legionen (Legio VIII Augusta und Legio XV Apollinaris aus Pannonia, Legio XX Valeria Victrix aus Illyricum, Legio XXI Rapax aus Raetia, Legio XIII Gemina, Legio XIV Gemina und Legio XVI Gallica aus Germania superior und eine unbekannte Einheit) von Süden gegen Marbod, den Markomannenkönig, während die Legio I Germanica, Legio V Alaudae, Legio XVII, Legio XVIII und Legio XIX von Norden anmarschierten. Das stellte die Hälfte des gesamten Militärpotentials der Römer zu der Zeit dar. Kurz nach Beginn des Feldzugs im Frühjahr des Jahres 6 brach Tiberius ihn wieder ab, als er die Nachricht vom Pannonischen Aufstand erhielt. Allerdings schloss Tiberius noch einen Freundschaftsvertrag mit Marbod, um sich vollkommen auf die schwere Aufgabe in Pannonien zu konzentrieren.

Im Jahre 9 n. Chr. war die Legion in Vetera (nahe dem heutigen Xanten) stationiert, bevor sie in der Varusschlacht vernichtet wurde. Die Aquila (Legionsadler) der Legion wurde im Jahr 41 n. Chr. zurückerobert.

Drei Angehörige der Legion sind namentlich bekannt: der Militärtribun Caius Pompeius Proculus aus Rom, der dann in der ritterlichen Karriere weiter aufstieg, der in der Varusschlacht gefallene Centurio Marcus Caelius und der einfache Miles Titus Atidius Porcio aus Ateste.

https://de.wikipedia.org/wiki/Legio_XVIII


PMs bitte an Marcus Claudius Lucenius senden!!!

03. Sep. 2014 21:43 Centurion ist offline Email an Centurion senden Beiträge von Centurion suchen Nehmen Sie Centurion in Ihre Freundesliste auf
Clades Variana » Clades Variana » Informationscenter (auch für Gäste) » Varus-Wiki » Legio XVIII
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu: