Wetter & Zeit
Wir schreiben den 10. September des Jahres 9 n. Chr.! Es ist früher Nachmittag, und die Sonne steht bereits hoch am Horizont. Einige Wolken ziehen über den Himmel. Die Temperaturen haben sich bei 22 ° Celcius eingependelt, und es zieht eine angenehme Brise über die germanische Landschaft.

Wegweiser
wichtige Links
Spiegel
Plot
Das schändliche Verhalten der Römer auf dem heiligen Thing hat eine allgemeine Entrüstung unter den Stämmen hervorgerufen. Die Fürsten wollen sich nicht länger diese Willkürherrschaft der fremden Eindringlinge gefallen lassen. Stimmen werden laut sich endlich gegen die Römer zu erheben. Bisher haben sie nur noch keine einheitliche Linie gefunden sich gegen Rom zu erheben. Die Fürsten sind sich uneinig. Es fehlt ein besonnener Führer, der die Stämme eint und weiß wie man die Kriegsmaschinerie der Römer zu fassen bekommt. Erste Kontakte werden geknüpft und die Aussicht auf ein Menschenopfer, das die Götter gnädig stimmen soll, scheidet die Geister. Das gemeinsame Stammestreffen zum Erntefest wird zum Meilenstein in der Geschichte der Cherusker.

Infos
Letzter Besuch: 29. Sep. 2020 um 07:14 h.
Deine bisherigen Post: .
Anschlagetafel» 30.11.2016 Der II. Teil unseres Plots mit dem Titel "Widerstand" wurde gestartet.
» 30.03.2018 Die Blacklist No. I für das Jahr 2018 wurde erstellt.
» 08.11.2018 Unser Regelwerk im Bereich "Charakterregeln" verändert.
» 06.01.2019 Wir begrüßen Nicanor als unser neuestes Mitglied.

Zur Startseite Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche
Clades Variana » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 98 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: kein Präfix Glühendes Herz
Centurion

Antworten: 0
Hits: 153

Glühendes Herz 18. Aug. 2019 10:16 Forum: Board-Gesuche

DER SUCHENDE
Arminius und das gesamte Board

DIE GESUCHTE




NAME
Thusnelda, liebevoll genannt Nelda

ALTER
20 Jahre

BERUF
Fürstentochter

CHARAKTER
DIE GESUCHTE

NAME
Thusnelda
ALTER
20 Jahre

Thusnelda ist eine noch junge und scheinbar unerfahrene Frau mit zwei Gesichtern. Auf der einen Seite erscheint sie unberechenbar und wird durch und durch als Tochter des Segestes bezeichnet, da sie von Natur aus gebieterisch und leicht egozentrisch ist, genau wie ihr Vater. Jedoch hat sie auch viele Seiten von ihrer Mutter geerbt. So ist sie schlau und weltzugewandt, unbeugsam und eigenwillig. Ihre gelangweilte, vielleicht auch etwas hochnäsige Art, der Widerwillen, den sie an den Tag legt und ihre bisherige Abneigung sich zu binden, sollten nicht falsch gedeutet werden. Denn Thusnelda legt eine geistige Stärke an den Tag, für die sie als Frau nicht unterschätzt werden sollte, denn ihre Beharrlichkeit kommt der eines Mannes gleich. So führt sie zwar nicht die Waffen eines Mannes, doch weiß sie die Waffen einer Frau mit Wissen und Macht gekonnt einzusetzen. Sie ist aber auch eine Meisterin der Selbstbeherrschung, wenn es z.B politisch vom Vorteil ist keine Gefühle zu zeigen. Sie hat auch keinerlei Bedenken zu heucheln und zu lügen, wenn es die Politik gebietet. So zeigt sich Thusnelda als eine bestimmende und herrische Frau, die es versteht sich durchzusetzen. Man erkennt, dass sie eine leidenschaftliche und gleichzeitig hellsichtige Frau ist.

Thusnelda ist eine Meisterin der Rhetorik und ihre Redekunst wird oft gelobt, denn sie weiß genau das richtige Wort zum richtigen Zeitpunkt zu sagen. Sie besitzt jedoch das Talent unangenehme Wahrheiten direkt auszusprechen, was sie nicht beliebter macht. Sie ist in dieser Hinsicht nicht zimperlich und hat auch Gefallen an derben Scherzen. Dies ist einer der Gründe, warum sie eine verhältnismäßig gute Beziehung zu ihrem Vater Segestes hat. Er nimmt sie gerne auf seine Reisen mit und schätzt ihren natürlichen Humor. Diese Reisen nutzt Thusnelda, um ihren Horizont stets zu erweitern. Sie besitzt ein ausgeprägtes Wissen über andere Kulturen und Häuser, denn Wissen ist Macht.

Zudem sei erwähnt, dass das Mädchen im höchsten Maße intelligent ist und ihren Verstand auch sehr gut nutzen kann. Sie ist scharfsinnig und lässt sich nicht in die Irre führen. Dieser Scharfsinn ermöglicht ihr es, selbst unangenehmen Konfrontationen und Auseinandersetzungen nicht aus dem Weg gehen zu müssen. Stattdessen stellt sie sich jedem Problem und begegnet ihm mit viel gesunden Menschenverstand. Bei Problemen, mit weniger großen Ausmaß vertraut Thusnelda voll und ganz ihrem ausgeprägten Selbstbewusstsein und ihrer Intuition. Dennoch ist sie kein Mensch, der es auf Diskussionen auslegt, vor allem, da sie durchaus ein rechthaberischer Mensch sein kann, der sich nur schwer von einer anderen Tatsache überzeugen lässt.

Insgesamt präsentiert sich Thusnelda in der Öffentlichkeit als eine vorbildliche Tochter, die durch ihre loyale, ehrliche, und stille Art einen vertrauenswürdigen, mütterlichen, mutigen und liebenden Eindruck hinterlässt. Dennoch besitzt Thusnelda einen ambitionierten Kern, der nach Macht und einer gewissen Unabhängigkeit strebt. Der Gedanke, auf ihre weibliche Rolle als Mutter reduziert zu werden und sich den Launen eines Mannes auszusetzen, versetzte sie stets in höchste Alarmbereitschaft.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Thusnelda eine eigensinnige, wagemutige, außerordentliche, verführerische und unerschrockene Frau ist, die sich der römischen Sozialisierung widersetzten möchte.

Der Charakter wurde bereits intensiv ingame bespielt und kann sofort übernommen werden. Anknüpfungspunkte gibt es reichlich, so dass es dir leichtfallen wird Anschluss zu finden.



GEPLANTE ZUKUNFT
Nelda hat bereits viel erreicht und wurde bis vor einer Weile aktiv bespielt. Sie eroberte das Herz des aus dem fernen Rom heimgekehrten Arminius, in dessen Seele es angesichts der römischen Ungerechtigkeit brodelt. Thusneldas Starrsinn hat ihr jedoch von ihrem Vater und Varus eine eingefädelte Verlobung mit einem römischen Offizier eingebracht, die sie jedoch nicht einzugehen gedenkt. Sie wird demnach zu ihrem Volk zurückkehren, das sie nicht Roms Häschern zum Fraß vorwerfen will. Als starke Führungspersönlichkeit wird sie sich mit an die Spitze des germanischen Widerstands stellen und Seite an Seite mit Arminius in die Schlacht gegen den Feind ziehen, wobei aber die Liebe zu dem ehemaligen römischen Kämpfer nicht zu kurz kommen wird.

AVATARPERSON
Emilia Clarke




FÜR DAS TEAM

AVATARPERSON RESERVIEREN?
Ja.

INS CSB EINSTELLEN?
Ja.

Thema: Gladiatoren
Centurion

Antworten: 2
Hits: 5211

Gladiatoren 07. May. 2016 09:11 Forum: Römer-Wiki




GLADIATORENGATTUNGEN


DER SAMNIT




Der „Samnit" gehört zu den ältesten Formen der Gladiatoren. Die Samniten waren ein wehrhaftes Volk, das den Römern lange Widerstand leistete. Sie sollen besonders gut mit dem Schwert umgegangen sein. Ein Samnit wurde aber nie mit einem Brustschild geschützt und trug auch keine Tunika. Als einziger Gladiator hatte sein Helm keinen Gesichts- und Wangenschutz. Er wurde in den Kämpfen gegen alle anderen eingesetzt.

DER RETIARIUS




Den „Retiarius" (Netzkämpfer) gab es zwar erst sehr spät, aber er war dann der beliebteste und am meisten verehrte.

Seine Bewaffnung bestand aus einem Wurfnetz, einem Dreizack, sowie einem Kurzschwert oder Dolch. Als einzige Schutzkleidung diente ihm der Schirm über der Schulter und ein Armschutz am linken Arm. Für den Nahkampf hatte er dann noch einen Kurzschwert. Sein Gegner war überwiegend der Murmillo und der für ihn angepasste Secutor.


DER SECUTOR




Der „Secutor" (Verfolger) war ein auf den Kampf mit dem Retiarius angepasster Murmillo. Um dem Wurfnetz seines Gegners keinen Angriffspunkt zu bieten, trug er einen eiförmigen Helm der nur sehr kleine Augenlöcher besaß. Der Helm bot dem Netz des Retiarius keinen Halt und die kleinen Augenlöcher verhinderten das Durchdringen des Dreizacks. Seine Waffen waren das Schwert „gladius" und ein großer Schild das „scutum". Als zusätzlichen Schutz hatte er einen Armschutz die „manica". Dazu kam eine bis kurz unter das Knie reichende Beinschiene. Die gab es aber nur am linken Bein.

DER MURMILLO




Die Bewaffnung des „Murmillos" bestand aus dem Kurzschwert „gladius" und einem großem gewölbtem Schild das „scutum". Es glich dem Schild der römischen Legionäre. Als zusätzlichen Schutz hatte er einen Armschutz die „manica". Dazu kam eine bis kurz unter das Knie reichende Beinschiene. Die gab es aber nur am linken Bein. Der Murmillo trug einen Helm mit Visier mit kleinen Löchern. Er kämpfte meistens gegen den Thraex.

DER HOPLOMACHUS




Der „Hoplomachus" hatte statt des kleinen gewölbten Schildes eine verkümmerten Form des griechischen Hoplitenschildes, daher der Name. Als Hauptwaffe besaß er eine Stoßlanze die „hasta". Für den Nahkampf besaß er zusätzlich noch ein Schwert. Zusätzlichen Schutz hatte er nur durch einen Armschutz und zwei Beinschienen im Unterschied zum Murmillo. Er musste gegen den Murmillo kämpfen. In Ausnahmen konnte er auch gegen den Thraex kämpfen.

DER THRAEX




Der „Thraex" (Thraker) erinnert mit seinem Namen an das Herkunftsland Trakien. Heute ein Gebiet in Albanien und Griechenland. Ausgestattet war er mit einem Schwert mit gekrümmter Klinge der „sica". Zur Verteidigung hatte er ein kleines, gewölbtes Schild das „parmula". Er trug einen Helm mit Visier, der von einem Helmkamm mit Greifenkopf gekrönt war. Als Schutzkleidung trug er am rechten Arm einen gesteppten Armschutz die „manica". An beiden Beinen trug er einen gesteppten Beinschutz, der weit über die Oberschenkel reichte. Darüber hatte er Beinschienen angelegt. Er kämpfte gegen den Murmillo oder gegen den Hoplomachus.

DER SCISSOR




Der seltene „Scissor" war eine besondere Form der Gladiatoren. Er hatte kein Schild aber dafür eine Rüstung und seine Waffen waren besonders scharf. Das Netz des Retiarius konnte er mit einem Hieb aufschneiden. Seine besondere linke Hand war mit einem runden Messer ausgestattet. Hiermit konnte er mit einer Armbewegung dem Gegner tiefe Wunden zufügen. Viele Kriegsgefangene mussten bei den „Leichenspielen - munera” gegeneinander Kämpfen. So hatten einige Gladiatoren noch die Namen früherer Kriegsgefangener. Es gab aber auch noch die Gladiatoren: Gallus, Eques, Pontarius, Gladiatrix, Essedarius, Dimachaerus, Sagittarius, Andabates, Laquearius, Paegniarius, Veles, Crupellarius, Scaeva, Venator, ...




Ja auch Frauen konnten in der Arena gegeneinander kämpfen. Amazona und Achilla waren weibliche Gladiatoren. Sie waren die Ausnahme in den Gladiatorenkämpfen. Die beiden Frauen müssen sehr erfolgreich gewesen sein. Nur Gladiatoren mit gutem Einkommen konnten sich einen Grabstein leisten durch den man von ihnen erfuhr. Vielleicht hat auch ein Verehrer dieses Denkmal gestiftet.

Zwar hatte schon Nero Frauen (und auch Kinder) gegeneinander kämpfen lassen, normalerweise diente es nur zur Erheiterung des Publikums in den Pausen.

Kaiser Septimius Severus ließ im Jahre 200 n. Chr. den Einsatz weiblicher Gladiatoren verbieten.




https://medienwerkstatt-online.de/lws_wis...id=13985&edit=0
https://medienwerkstatt-online.de/lws_wis...id=13986&edit=0

Thema: Blacklist
Centurion

Antworten: 22
Hits: 7968

15. Jan. 2016 13:33 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

BLACKLIST I. QUARTAL 2016

User ohne Ingameaktivität

Bernulf
» letzte Aktivität: 11.10.2015
» letzter Post: keiner
» Fristablauf: 31.01.2016

Vanora
» letzte Aktivität: 10.06.2015
» letzter Post: 10.06.2015
» Fristablauf: 31.01.2016

Marcus Flavius
» letzte Aktivität: 19.07.2015
» letzter Post: 16.07.2015
» Fristablauf: 31.01.2016


Löschung auf eigenen Wunsch

Angelus
» Fristablauf: 31.01.2016

Throlas
» Fristablauf: 31.01.2016

Email ging an die betroffenen User!

Die Blacklist wurde gelöscht! Die Steckbriefe wunschgemäß entweder archiviert oder gelöscht.

Thema: Fragen Gäste/User
Centurion

Antworten: 334
Hits: 48973

29. Oct. 2015 00:05 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

Okay, aber kopiere dir vorsichtshalber noch den Stecki, den du ja wunschgemäß auf löschen gestellt hast falls du ihn mal wieder aufleben lassen möchtest. zwinker:

Thema: Blacklist
Centurion

Antworten: 22
Hits: 7968

10. Jul. 2015 08:54 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

BLACKLIST MÄRZ 2015

User ohne Ingameaktivität

Triss/Alsuna
» letzte Aktivität: 12.06.2015
» letzter Post: 26.05.2015
» Fristablauf: 24.07.2015

Servius Valerius Felix
» letzte Aktivität: 28.06.2015
» letzter Post: 29.05.2015
» Fristablauf: 24.07.2015


User ohne Steckbrief

Titus Petronius Marcellus
» letzte Aktivität: 15.06.2015
» Fristablauf: 24.07.2015

Löschung auf eigenen Wunsch

Baal
» Fristablauf: 24.07.2015

Email ging an die betroffenen User!

Triss/Titus Petronius Marcellus - gelöscht (Titus / keine Bewerbung)
Alsuna - Chara für das RPG übernommen/Steckbrief wunschgemäß gelöscht
Caius Numonius Vala - Ava für das RPG übernommen/Steckbrief wunschgemäß gelöscht
Servius Valerius Felix - Ava für das RPG übernommen/Steckbrief wunschgemäß gelöscht
Baal - Chara und Steckbrief wunschgemäß gelöscht

Thema: Fragen Gäste/User
Centurion

Antworten: 334
Hits: 48973

11. Jun. 2015 17:03 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

Zu schade! Ich habe gerade mal geschaut ob die Bearbeitung durch die User eingestellt werden kann. So einfach ist es wohl doch nicht wie ich mir das gedacht habe. Vielleicht finde ich noch eine Möglichkeit, aber ich kann das jetzt noch nicht versprechen.

Am besten schickt ihr mir, wer etwas verändert haben möchte, eine PM mit dem entsprechenden Link zum Play und was dort stehen soll. zwinker:

Thema: Fragen Gäste/User
Centurion

Antworten: 334
Hits: 48973

26. May. 2015 06:53 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

So, das Missgeschick wurde beseitigt. zwinker:

Thema: Fragen Gäste/User
Centurion

Antworten: 334
Hits: 48973

14. May. 2015 09:28 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

Hallo Hel, welcome:

die Zugangsdaten für den Gastaccount sind per Email an dich unterwegs.

Viel Spaß beim Stöbern.

Thema: Fragen Gäste/User
Centurion

Antworten: 334
Hits: 48973

27. Apr. 2015 11:53 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

*sich schon mal die Kekse schnappt* Jep, die Bestechung hat gewirkt. *nick*

So, ICQ habe ich zwar, aber noch nicht auf meinem neuen Schlappy installiert. Du könntest mich auch gerne auf unsere Kontaktemailaddy zutexten: clades.variana-rpg@web.de
Mit der Antwort musst du allerdings bis heute Abend warten, weil ich noch im Büro unterwegs bin, oder du registrierst dich unverbindlich und schickst mir eine PM. zwinker: Dann klappts auch schneller mit der Antwort.

Thema: Blacklist
Centurion

Antworten: 22
Hits: 7968

17. Apr. 2015 12:44 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

BLACKLIST APRIL 2015

User ohne Steckbrief

Wulf
» letzte Aktivität: 26.02.2015
» letzter Post: bisher keiner
» Fristablauf: 01.05.2015


User ohne Ingameaktivität

Ferun
» letzte Aktivität: 02.03.2015
» letzter Post: 03.02.2015
» Fristablauf: 01.05.2015

Gudrun
» letzte Aktivität: 03.03.2015
» letzter Post: 12.02.2015
» Fristablauf: 01.05.2015

Titus Pullos
» letzte Aktivität: 04.04.2015
» letzter Post: 21.02.2015
» Fristablauf: 01.05.2015

Email ging an die betroffenen User!

» Kali gelöscht, keine Bewerbung für Alsuna erstellt
» Wulf gelöscht, keine vollständige Bewerbung erstellt, unfertigen Stecki archiviert
» Ferun > Stecki wunschgemäß gelöscht und den Chara für das RPG übernommen
» Titus Pullos gelöscht, Stecki wunschgemäß archiviert
» Gudrun > Stecki wunschgemäß gelöscht und den Chara für das RPG übernommen

Thema: Blacklist
Centurion

Antworten: 22
Hits: 7968

14. Mar. 2015 22:54 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

BLACKLIST MÄRZ 2015

User ohne Ingameaktivität

Alsuna
» letzte Aktivität: 19.02.2015
» letzter Post: 04.01.2015
» Fristablauf: 29.03.2015


Lucius Flavius Corvinus
letzte Aktivität: 07.03.2015
» letzter Post: 25.01.2015
» Fristablauf: 29.03.2015


User ohne Steckbrief

Brandolf
» letzte Aktivität: 19.01.2015
» Fristablauf: 29.03.2015

Email ging an die betroffenen User!

» Lucius Flavius Corvinus gelöscht, Stecki wunschgemäß gelöscht
» Brandolf gelöscht
» Alsuna > Stecki wunschgemäß gelöscht und Ava für das RPG übernommen

Thema: Fragen Gäste/User
Centurion

Antworten: 334
Hits: 48973

12. Feb. 2015 19:22 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

Sei unbesorgt! zwinker: Du kannst im gesamten Ingamebereich posten. Dort werden alle Beiträge gezählt und du landest auch nicht auf der Blacklist.

Thema: Blacklist
Centurion

Antworten: 22
Hits: 7968

08. Feb. 2015 10:20 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

Blacklist 08.02.2015

Crispus
» letzte Aktivität: 05.01.2015
» Fristablauf: 22.02.2015

Crispus gelöscht am 23.02.2015 / Stecki wunschgemäß gelöscht

Thema: Sold, Währung und Lebenshaltungskosten
Centurion

Antworten: 2
Hits: 1963

Lebenshaltungskosten 31. Jan. 2015 11:43 Forum: Römer-Wiki

Wer sich für die Lebenshaltungskosten im alten Rom interessiert, findet hier eine interessante Seite.

https://imperiumromanum.com/wirtschaft/wert/preise_index.htm

Beispiele folgen....

Thema: Sold, Währung und Lebenshaltungskosten
Centurion

Antworten: 2
Hits: 1963

31. Jan. 2015 11:42 Forum: Römer-Wiki

Römische Währung zur Zeit des Augustus



  • 1 Aureus (Gold) = 25 Denare [Silber]
  • 1 Denar = 4 Sesterze [Messing]
  • 1 Sesterz = 2 Dupondien [Bronze, später Messing]
  • 1 Dupondius = 2 Asse [Kupfer]
  • 1 As = 2 Semis [Kupfer/Bronze]
  • 1 Semis = 2 Quadranten [Kupfer]



Es galt also: 1 Aureus = 25 Denar = 100 Sesterze = 200 Dupondien = 400 Asse = 800 Semis = 1600 Quadranten

Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6mische_W%C3%A4hrung

Thema: Sold, Währung und Lebenshaltungskosten
Centurion

Antworten: 2
Hits: 1963

Sold, Währung und Lebenshaltungskosten 31. Jan. 2015 11:37 Forum: Römer-Wiki

Republikanische Zeit

In der Zeit der Republik, vor der Heeresreform des Marius, bestand das römische Heer aus Freiwilligen, die ihre gesamte Ausrüstung selber stellten und als Sold nicht mehr als eine kleine Aufwandsentschädigung erhielten. Erst mit der Einführung der Berufsarmee wurde der Lebesnunterhalt durch den Dienst in der Armee möglich. Die Armeen waren einzelnen Feldherren unterstellt, die für ihre Bezahlung sowohl im Dienst als auch für ihre Versrogung als Veteranen zuständig waren. Die Höhe des Soldes hing daher in dieser Zeit von der Finanzkraft des jeweiligen Feldherren ab.

Kaiserzeit

In der Kaiserzeit gab es festgelegte Zahlungen für alle Soldaten, die sich in ihrer Höhe nach Dienstgrad und Einheitentyp unterschieden. Zunächst erfolgte die Auszahlung der Veteranen noch aus der Privatkasse des Kaisers, bevor Augustus diese 6 n.Chr. zu einer Verpflichtung des Staates machte. Er schuf dazu das Aerarium Militare als festen Haushalt, den er einmalig mit einer Spende von 42,5 Millionen Denaren ausstattete und der sich fortan durch zwei neu eingeführte Steuern (5%ige Erbschaftssteuer und 1%ige Auktionssteuer) speiste.

Der Sold der Hilfstruppen war niedriger als der der Legionen und dieser wiederum niedriger als der der Stadtkohorten oder Prätorianer. Die Auszahlung erfolgt in drei gleichen Raten (Stipendia) über das Jahr verteilt. Ein erheblicher Teil der Summe wurde allerdings für die Abbezahlung von Verpflegung und Verbrauchsmaterial einbehalten. Wer ohne eigene Ausrüstung zur Armee kam, konnte auf diese Weise auch die gestellte Ausstattung abstottern. Einen Teil des Soldes zahlten die Soldaten in der Regel freiwillig in die Sterbekasse ihrer Einheit ein, die vom Signifer verwaltet wurde und aus der im Todesfall die Bestattung eines Soldaten bezahlt wurde.

Soldzahlungen pro Jahr in der Kaiserzeit in Sesterzen

Legionen

Miles legionis | 900
Eques legionis - 1.050 | 1.200
Tribunus Laticlavius | 7.500
Centurio legionis | 13.500 - 15.000
Primi ordines und Tribunus Angusticlavius | 27.000 - 30.000
Primus Pilus und Praefectus Castrorum | 54.000 - 60.000

Auxilia (Hilfstruppe)

Miles cohortis | 750
Eques cohortis | 900
Eques alae | 1.050
Centurio cohortis | 3.750
Decurio cohortis | 4.500
Decurio Alae |5.250
Praefectus Alae | 45.000

Quelle:
https://www.imperium-romanum.info/wiki/index.php?title=Sold
mit Dank an Servius

Thema: Anrede
Centurion

Antworten: 0
Hits: 1302

Anrede 31. Jan. 2015 11:12 Forum: Römer-Wiki

Die Frage tauchte bereits mehrfach auf! Wie verhält es sich mit der Anrede im alten Rom? Hier die Antwort:

Grundsätzlich kennt das Lateinische in der Ansprache einer Person nur das "Du" (tu). Höflichkeitsformen wie "Sie" oder "Ihr/Euch" für einzelne Personen kamen erst im Zuge des Mittelalters auf. Der Grad der Bekanntschaft und Nähe in der Anrede einer anderen Person lässt sich allerdings über die Verwendung von Praenomen, nomen gentile und Cognomen erschließen.

Die höfliche, neutrale und nicht von persönlicher Bindung geprägte Anrede erfolgt über den Gensnamen. Um einen höheren Stand zu betonen oder als besondere Form der Höflichkeit werden Titel oder Ämter in die Anrede übernommen.

Gibt es mehrere Personen der gleichen Gens, so dass das nomen gentile zur Unterscheidung nicht ausreicht, spezifiziert man durch hinzufügen des Cognomens oder aber durch die Hinzufügung von Titeln, die nur einzelne Personen innehaben.

Wird das Cognomen zusammen mit dem Gensnamen verwendet, ohne dass eine Notwendigkeit zwecks Unterscheidung hierzu vorliegt, lässt dies auf eine engere Verbindung zwischen den beiden Personen schließen und ist vertraulicher als die sachliche Benutzung des reinen nomen gentile.

Die reine Benutzung eines Cognomens ist im freundschaftlichen Gebrauch vorzufinden, vergleichbar mit dem heutigen Duzen. Das Praenomen ist ausschließlich engen Familienangehörigen oder wirklich guten Freunden vorbehalten, stellt also eine sehr intime Anrede dar.

Beispiel

Als Beispiel sei Decimus Villius Thermus, ein Senator, und sein Zwillingsbruder Aulus Villius Surdinus, der kein Senator ist.

SituationBeispiel>Regel>
Höfliche Anrede"Salve, Villi!">nur nomen gentile
Besonders höfliche Anrede für den Senator"Salve, Senator Villi!"Titel + nomen gentile
Anrede an beide mit Unterscheidung "Salve, Villi Therme! Salve, Villi Surdine!"
oder
"Salve, Senator Villi! Salve, Villi Surdine!"
nomen gentile + Cognomen oder
Titel zur Unterscheidung
Persönlichere Anrede"Salve, Villi Therme!" bzw. "Salve, Villi Surdine!"nomen gentile + Cognomen
Freundschaftlich vertrauliche Anrede "Salve, Therme!" bzw. "Salve, Surdine!"nur Cognomen
Anrede der beiden untereinander"Salve, Decime!"> bzw. "Salve, Aule!"nur Praenomen


Quelle:
https://www.imperium-romanum.info/wiki/index.php?title=Anrede
nach Hinweis von Servius

Thema: Technische Probleme
Centurion

Antworten: 130
Hits: 21812

12. Jan. 2015 10:07 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

moin moin, welcome:

sorry für die Umstände! Aber ich habe die Einstellung jetzt verändert und selber getestet. Ihr müsstet eure Bestätigung jetzt posten können.

lg
Centurion

Thema: Fragen Gäste/User
Centurion

Antworten: 334
Hits: 48973

03. Jan. 2015 19:45 Forum: Informationscenter (auch für Gäste)

Sorry, tut uns leid, aber die Hyroglyphen sind teilweise wirklich schwierig zu entziffern, aber das liegt scheinbar an der eingebauten Version. Einzigste Möglichkeit wäre sich umzuschauen und einen besseren Sicherheitscode für Gäste zu finden. yes: Falls du unsere Hilfe brauchst, stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung.

Thema: Römische Namensgebung
Centurion

Antworten: 0
Hits: 1366

Römische Namensgebung 27. Dec. 2014 16:50 Forum: Römer-Wiki

Die römische Namensgebung



Die Namensgebung im alten Rom war eine Besonderheit, denn sie unterscheidet generell zwischen Männer- und Frauennamen, römischen Bürger, Freigelassenen und Sklaven.

Männernamen

Männliche Namen bestanden in der Regel aus drei Teilen. Dem Praenomen, dem Nomen gentile und dem Cognomen.

Das Praenomen ist der Vorname des Römers. Allerdings gab es bei diesem Vornamen nicht allzu viele Wahlmöglichkeiten, weshalb dieser Namensbestandteil nicht allzu viel Bedeutung hatte.

Als Praenomen gelten:


  • Aulus (A.)
  • Appius (Ap.)
  • Gaius/Caius (C.)
  • Gnaeus/Cnaeus (Cn.)
  • Decius (D.)
  • Kaeso (K.)
  • Lucius (L.)
  • Marcus (M.)
  • Manius [M')
  • Mamercus (Mam.)
  • Numerius (N.)
  • Publius (P.)
  • Quintus (Q.)
  • Servius (Ser.)
  • Sextus (Sex.)
  • Spurius (Sp.)
  • Titus (T.)
  • Tiberius (Ti.)



Der mittlere Name, das Nomen gentile bezeichnet die Zugehörigkeit zu einer Gens und kann als Familienname angesehen werden. Es ist der wichtigste Namensbestandteil.

Beispiele für Gensnamen


  • Annaeus
  • Flavius
  • Aponius
  • Mamilius
  • Cornelius
  • Licinius
  • Pompeius
  • Calpurnius
  • ...


Letzer Teil des Namens ist das Cognomen. Man könnte es auch als individuellen Spitznamen bezeichnen. Sie können zum Beispiel auch ein beosnderes körperliches Merkmal bezeichnen, wie 'Naso' oder 'Flaccus' (Schlappohr). Oftmals werden diese Namen auch von dem Vater auf den Sohn vererbt.

Ein Beispiel für einen römischen Namen:

Publius (Praenomen) Cornelius (Famlienname) Cicero (invidueller und kreativster Namensbestandteil)


Plebejische Namen

Bei plebeischen Namen oder Namen von 'eingerömerten' Peregrinen gab es oftmals nur das Praenomen und das Cognomen. Wie beispielsweise der vielleicht bekannte Name:

Titus (Praenomen) Pullo (Cognomen)

Natürlich konnten Plebejer und Peregrinen im Laufe der Zeit auch eigene Familien (eine Gens) gründen. Dann wurde der entsprechende Name einfach zwischengeschoben.


Namen von Peregrinen

Die Namen von Peregrinsen, sogenannten (Fremden), die aus den römischen Provinzen stammten, aber meist nicht das römische Bürgerrecht besaßen, behielten zumeist ihre fremdländischen Namen.

Sklaven

Sklaven und Sklavinnen trugen den Namen, die ihr Herr oder ihre Herrin ihnen gegeben hat. Zumeist waren es Namen, die von den Römern leicht auszusprechen waren. Bevorzugt also in der lateinischen Sprache. Jedoch kam es auch vor, dass ein Sklave/eine Sklavin ihren ursprünglichen Namen behalten konnte.


Frauennamen

Frauennamen beinhalteten kein Praenomen. Er war zumeist nur zweiteilig. Ihr Name begann mit dem Familiennamen, gefolgt von einem Cognomen.

Beispiel:

Annaea (weibliche Form des Familiennamens) Elva (Cognomen)

Da die alten Römer an und für sich bei der Namensgebung selten kreativ waren, zumindest, was ihre Töchter anbelangte, konnte dem Namen noch eine genauere Zuschreibung folgen. Angenommen ein Familienvater hat zwei Töchter. Beide trugen den Familiennamen. Um die beiden jedoch zu unterscheiden, wurde ihnen noch eine Zuschreibung als Cognomen angehängt.

Annaea Maior - Die Ältere
Annaea Minor – Die Jüngere

Es gab auch Römer, die ihre Kinder einfach nur durchzählten: Annaea Prima, Annaea Secunda, Annaea Tertia...usw. Das konnte im Übrigen auch Söhnen passieren.


Namensänderung bei einer Adoption

Bei einer Adoption wurde der neue Familienname angenommen. Meistens sogar als Cognomen. Dabei wurde einfach ein -ianus angehängt.

Zum Beispiel wurde aus Lucius Aemlius Naso, der von einem Cornelier adoptiert wurde ein: Lucius Cornelianus Naso.

Natürlich war es alles noch viel komplizierter. Bei Eheschließungen zum Beispiel, bei denen es Manusehen und freie Ehen gab. Auch die Adoption war um einiges heikler, doch wollen wir uns dies alles an dieser Stelle ersparen.

Fakt ist und bleibt:

'Jedes Kind muss einen Namen haben' und 'Nomen est Omen'


Schrifttafel verfasst von Arminius, mit freundlicher Unterstützung unseres Sisterboards Odi et amo

Zeige Themen 1 bis 20 von 98 Treffern Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte »


Forenhosting bei Board-4You
Powered by WoltLab GmbH © 2001-2007
Impressum | Datenschutzerklärung
Clades Variana, ist " Online " seit Tage

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH